Inhouse Seminar

Internationales Travel Risk Management

Zurzeit stellen nur ca. 30% der deutschen Unternehmen ihren Mitarbeitern Informationen zur Sicherheit und Gesundheit für ihren Aufenthalt im Reiseland zur Verfügung. Nur jedes zehnte Unternehmen bereitet seine Mitarbeiter gezielt auf Dienstreisen und Entsendungen in Krisengebiete vor (Trainings, Briefings etc.).

Gerade aufgrund der bestehenden Fürsorgepflicht für Unternehmen sollte die Sicherheit der Mitarbeiter ein zentrales Thema der Unternehmens- und Personalführung sein. Dazu gehört auch die Auseinandersetzung mit der Frage, wie die Risiken für ihre Geschäftsreisenden minimiert werden können.

Dieser Workshop beantwortet die Frage „Was muss ein professionelles Travel Risk Management beinhalten und leisten?“ und bietet Ihnen das erforderliche Know-how zur Umsetzung.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Teilnehmer für die Gefahren zu sensibilisieren, Risiken für Mitarbeiter im Ausland zu minimieren und Geschäftsreisenden weltweit mehr Sicherheit zu verschaffen.

Themen:

Situationsanalyse und Basiskonzept

  • Schwachstellen und Gefährdungsanalyse (Ist-Stand)
  • Erstellung einer Basiskonzeption

Risikoidentifizierung

  • Aktuelle Informationsmöglichkeiten zur Reisesicherheit
  • Reisezielanalyse mit Sicherheitshinweisen
  • Medizinische und gesundheitliche Hinweise zu den Reiseländern

Reisevorbereitung, Präventionsmaßnahmen

  • Reiseplanung (Reisemittel, Routen, Örtlichkeiten)
  • Vorbereitung der Reisenden (Trainings / Schulungen)
  • Abhalten von Briefings kurz vor der Abreise
  • Konkrete Verhaltenstipps
  • Abklärungsmaßnahmen in extremen Krisenländern durch Security Experts

Unterstützung während der Reise

  • Bereithalten einer 24/7 Notfall-Hotline für die Reisenden
  • Support durch „Local Agents“ im Ausland

Reaktion in Krisensituationen

  • Notfallmaßnahmen
  • Rückholung bei Notfällen

Rechtliche Aspekte

  • Fürsorgepflichten von Unternehmen

Seminardauer

  • 1 Tag

Zielgruppe

  • Personalverantwortliche, Travel Manager, Travel Arranger

Methoden

  • Trainer-Input, Diskussion, Gruppen-, Einzelarbeit, Gesprächs-, Situationstraining

Voraussetzungen

  • keine

Inhouse-Seminar

Sie möchten ein Angebot anfordern